Rousey-Comeback endet nach 48 Sekunden

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ronda Rousey auf den Spuren einer Legende - die heißt allerdings Harald Geier.

Das Comeback des Superstars bei UFC 207 endet nach peinlichen 48 Sekunden mit einem K.o. gegen Bantam-Titelverteidigerin Amanda Nunes. Diese feiert damit den 14. Sieg in ihrem 18. Kampf, während Rousey nach ihrer Überraschungs-Niederlage gegen Holly Holm im November 2015 gleich wieder unterliegt.

Im Anschluss verlässt die Verliererin den Schauplatz in Las Vegas, ohne ein Wort mit den Medien zu wechseln.

Die siegreiche Amanda Nunes hatte hingegen noch genug Energie für verbale Schläge übrig: "Jetzt kann sie zurücktreten und in Ruhe Filme machen."


Der Fight in voller Länge:


Amanda Nunes spart nicht mit Spott:



Textquelle: © LAOLA1.at

Darts-WM: Van Barneveld eliminiert Taylor, MvG weiter

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare