Red Bull Salzburg erneut "Mannschaft des Jahres"

 

Der FC Red Bull Salzburg wird am Donnerstag zum vierten Mal in Folge als Österreichs Mannschaft des Jahres ausgezeichnet.

Der Bundesliga-Serienmeister wurden von 265 Journalisten insgesamt 66 Mal auf Rang eins gesetzt. Mit insgesamt 694 Punkten verweisen die "Bullen" das erfolgreiche ÖSV Skisprung-Team der Damen mit Daniela Iraschko-Stolz, Sophie Sorschag, Chiara Kreuzer und Sara Marita Kramer (454 Punkte / 30 Mal Platz 1) und das Kombinierer-Duo Johannes Lamparter/Lukas Greiderer (408 Punkte / 22 Mal Platz 1) auf die Plätze zwei und drei.

Salzburg streifte sich in der vergangenen Saison zum achten Mal in Folge den österreichischen Meistertitel ein, neben dem Gewinn des ÖFB-Cups qualifizierten sich die Mozartstädter auch für die Champions League.

Red Bull Salzburg hält nun bei insgesamt fünf Auszeichnungen in der Kategorie Mannschafr des Jahres, rechnet man den Erfolg des Vorgängervereins SV Austria Salzburg aus dem Jahr 1994 mit.

Statistik: Alle Teams des Jahres>>>

Lamparter Aufsteiger des Jahres

Johannes Lamparter, Doppel-Weltmeister bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf, darf sich über die Auszeichnung als Österreichs Aufsteiger des Jahres freuen.

Der 19-jährige nordische Kombinierer setzt sich in der Fan-Abstimmung gegen die Rad-Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer und Biathlon-Weltmeisterin Lisa Hauser durch.

Im Bereich Team des Jahres ging Johannes Lamparter gemeinsam mit Gold-Partner Lukas Greiderer noch leer aus. Neben dem Teamsprint sicherte sich Lamparter auch noch WM-Gold im Einzel.

Maier erhält Award für besten Sportmoment

Auch Hermann Maier darf sich am Donnerstag über einen "NIKI" freuen. Die österreichische Ski-Legende wird zum Anlass des 50-jähriges Bestehen der Österreichischen Sporthilfe für den größten Sportmoment der vergangenen fünf Jahrzehnte geehrt.

Die heimischen Sportfans durften die 25 größten Sportmomente wählen, Hermann Maiers spektakulärer Sturzflug bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano erhielt dabei die meisten Stimmen. Nur wenige Tage nach seinem Abflug kürte sich der "Herminator" mit Gold-Medaillen in Super G und Riesentorlauf zum Doppel-Olympiasieger. Nun wird dieser unvergessliche Sportmoment auch mit einem "NIKI" honoriert.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..