Olympia 2020: Schwarz/Lehaci zittern weiter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Flachwasser-Kanutinnen Viktoria Schwarz/Ana Roxana Lehaci landen bei der WM in Szeged (HUN) im Kajak-Finale über 500 Meter auf Rang acht.

Damit verpasst das österreichische Duo zumindest vorerst die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio. Dafür wäre ein Platz unter den Top Sechs notwendig gewesen, an dem die Beiden um 1,27 Sekunden vorbeirudern.

Eine letzte Chance gibt es aber noch: Im Mai 2020 in Racice/CZE in der kontinentalen Qualifikation gibt es noch ein Olympia-Ticket für ein europäisches Boot zu ergattern.

Den 500-m-Endlauf gewinnen die Weißrussinnen Marina Litwintschuk/Wolha Chudschenka klar vor den Polinnen Karolina Naja/Anna Pulawska und den Sloweninnen Spela Ponomarenko Janic/Anja Ostermann.

Die übrigen Olympia-Quotenplätze gehen an die Kanus aus Belgien, Frankreich und der Ukraine. Am Nachmittag sind noch Schwarz im K1-Semifinale über 500 m sowie Manfred Pallinger in den Canadier-Semifinalläufen über 1.000 und 200 m engagiert.

Ergebnis WM-Finale K2 über 500 m der Damen:

1. Marina Litwintschuk/Wolha Chudschenka (BLR) 1:42,55 Min. - 2. Karoline Naja/Anna Pulawska (POL) +0,79 Sek. - 3 . Spela Ponomarenko Janic/Anja Osterman (SLO) +1,65. Weiter: 8. Viktoria Schwarz/Ana Roxana Lehaci (AUT) +4,51

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

US Open: Geschwächter Thiem verliert bereits in Runde eins

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare