Peter Vargo ist neuer OSV-Generalsekretär

Peter Vargo ist neuer OSV-Generalsekretär
 

Nach rund siebenjähriger Tätigkeit übergibt Thomas Unger mit 1. Oktober seinen Posten als Generalsekretärs des Österreichischen Schwimmverbandes (OSV) an nachfolger Peter Vargo.

Der Oberösterreicher Unger nimmt ein Berufsangebot in seinem Heimat-Bundesland im politischen Bereich an, wird den OSV aber weiter ehrenamtlich unterstützen und seinem Nachfolger in einer Übergangszeit noch zur Seite stehen. Vargo ist gebürtiger Wiener und setzte sich im Rennen um die nachfolge unter rund 50 Bewerbern durch.

Der 50-Jährige war von 1995 bis 2016 und so die meiste Zeit seines Berufslebens für den in Wien ansässigen Europäischen Handballverband (EHF) tätig. Er war im Spielbetrieb u.a. für das europäische Spielertransfer-System und im Aufbau der Champions League führend im Einsatz. Ab 2008 war Vargo als operativer Geschäftsführer der EHF Marketing GmbH für die Produktentwicklung, Medien-Vermarktung und Sponsorensuche verantwortlich.

Zuletzt führte der Weg von Vargo nach London zu Aser Sports und zum Red Bull Media House in Salzburg.

"Ich glaube, dass ich zu einer guten Zeit komme, um meine Features einzubauen", sagte der Wahl-Kremser Vargo (im Bild rechts mit Vorgänger Unger/li.) im Gespräch mit der APA - Austria Presse Agentur.

"Es wird darum gehen, den Verband nach einer Wiederaufbauphase in meinen bisherigen Bereichen weiterzubringen - im Medien- und Vermarktungsbereich." Kommunikation sei ein drittes Thema. Ein zu erstellendes Gesamtkonzept soll die Richtung vorgeben. Vargo war Handballer, hat bei Westwien und auch im Junioren-Nationalteam gespielt.

Vargo: "Schwimmen ist in der Corona-Zeit gute Alternative"

In seiner neuen Funktion gelte es nun, auch gemeinsam mit den Sportlern Wege zu finden, der Öffentlichkeit den Schwimmsport näher zu bringen. "Es fehlt an Medienpräsenz", meinte Vargo.

"Schwimmen ist ein gesunder Sport. Es ist unsere Verpflichtung das mitzukommunizieren. Gerade in der Corona-Zeit sei das vielleicht eine gute Alternative zu anderen Sportarten. Vargo: "Wir müssen mit den Parametern punkten, die der Schwimmsport uns bietet."

Für OSV-Präsident Arno Pajek ist Peter Vargo der perfekte Nachfolger für Thomas Unger: "Zunächst bedanke ich mich bei Thomas Unger für die jahrelange, aufopfernde und oft aufreibende Arbeit, mit welcher er gemeinsam mit dem Vorstand schwerste Stürme gemeistert hat. Es ist sehr erfreulich, dass er zukünftig dem OSV weiter als Funktionär zur Verfügung steht – Wasser ist einfach seine Leidenschaft."

Über Vargo sagt der Innsbrucker: "Mit ihm wurde in einem professionell geführten Auswahlverfahren der Richtige für den Posten des Generalsekretärs ausgewählt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind der Überzeugung, dass Peter Vargo die Voraussetzungen mitbringt, um die Arbeit von Thomas Unger fortzuführen und neue Aspekte einbringen zu können."

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..