David Brandl meistert erste WM-Hürde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der aus dem Becken zu den Freiwasser-Schwimmern gewechselte David Brandl hat einen ersten Schritt zur Open-Water-WM im Juli in Ungarn gemacht.

Der Perger wird beim LEN-Cup in Eilat, seinem zweiten Einsatz auf der Langstrecke, in 1:50:18 Stunden Elfter. Mit 35,3 Sekunden Rückstand auf den ungarischen Sieger Kristof Rasovsky bleibt der 29-Jährige deutlich unter der vom OSV vorgegebenen WM-Norm, den Rückstand auf den Schnellsten unter 0,905 Prozent zu halten.

Der heimische Verband fordert nun noch einen weiteren Leistungsnachweis von Brandl, der in Eilat von seiner ehemaligen Trainingskollegin Jördis Steinegger betreut wurde.

Seine 10-km-Premiere gab Gregorio Paltrinieri, seines Zeichens Olympiasieger von Rio de Janeiro sowie aktueller Welt- und Europameister über 1.500 km. Als Vierter schlägt der Italiener lediglich 8,05 Sekunden früher als Brandl an.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Schwimmen: Auböck bei NCAA-Finals erneut auf dem Podest

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare