Stronachs Plan geht auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Sieg im mit 12 Millionen Dollar höchstdotierten Galopp-Rennen der Welt geht überlegen an Arrogate.

Arrogate gewinnt den Pegasus World Cup über 1.800 m auf der Sandbahn Gulfstream Park in Clearwater/Florida viereinhalb Längen vor Shaman Ghost.

Der Zweitplatzierte kommt aus dem Stall von Frank Stronach, dem Initiatior des Pegasus World Cup. Für die Idee der Finanzierung wurde der Milliardär aus Österreich vielerorts belächelt: Jeder Teilnehmer musste sich für eine Million Dollar einen der zwölf Startplätze kaufen. Doch Stronachs Plan ging auf: Die Startplätze waren im Nu ausverkauft.

Arrogates Besitzer, ein saudi-arabischer Geschäftsmann, hatte zuerst keinen Startplatz, kaufte ihn jedoch dem irischen Coolmore-Rennstall ab und darf sich nun über die Siegprämie von sieben Millionen Dollar freuen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Spuck-Attacke bei Alaves gegen Atletico

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare