Olympia bis 2024 im ORF zu sehen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Olympischen Spiele werden auch in den kommenden Jahren im ORF zu sehen sein.

Laut einem Bericht der "Oberösterreichischen Nachrichten" hat sich der ORF nach zähen Verhandlungen mit der US-amerikanischen Discovery-Gruppe die Übertragungsrechte für die Spiele in Peking (Winter/2022) und Paris (Sommer/2024) gesichert, auch Tokyo (Sommer/2020) wird vom ORF übertragen.

Über die Kosten will Generaldirektor Alexander Wrabetz nicht sprechen. "Das ist vertraulich, aber es war natürlich ein erheblicher Betrag."

Von den bevorstehenden Spielen in PyeongChang wird der ORF mit einem 110 Personen umfassenden Team 620 Stunden übertragen. Herzstück wird einmal mehr das Olympia-Haus des ÖOC bilden, von dem aus das Olympiastudio übertragen wird.

Bei der Moderation des Olympiastudios werden sich Rainer Pariasek, Oliver Polzer und Alina Zellhofer abwechseln.

Hier geht es zum Olympia-Programm!

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Entwarnung bei Peter Zulj

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare