Olympia: Feiertag soll gegen Verkehrschaos helfen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Japan plant für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio einen einmaligen Feiertag.

Damit soll ein Verkehrschaos am Eröffnungstag vermieden werden. Wie die japanische Tageszeitung "Asahi Shimbun" am Mittwoch berichtete, will eine überparteiliche Parlamentariergruppe unter Vorsitz von Vize-Regierungschef Taro Aso ein entsprechendes Reformgesetz im kommenden Jahr dem Parlament vorlegen.

Die Eröffnungszeremonie für die Spiele in Tokio ist für den 24. Juli 2020 geplant.

An diesem Freitag wird in und um die japanische Hauptstadt ein gewaltiges Verkehrsaufkommen erwartet. Indem dieser Tag einmalig zum nationalen Feiertag erklärt werden würde, würde sich das Pendleraufkommen in die Stadt deutlich reduzieren.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare