Lagger in Italien mit 6.111 Punkten auf Platz 5

Lagger in Italien mit 6.111 Punkten auf Platz 5 Foto: © GEPA
 

Leichtathletin Sarah Lagger belegt am Sonntag beim Siebenkampf in Lana in Italien mit 6.111 Punkten Rang fünf.

Damit bleibt die Kärntnerin 114 Zähler unter ihrer Bestleistung aus dem Jahr 2018. Nach dem ersten Tag bzw. vier Bewerben fehlten Lagger 40 Zähler auf ihren bisher besten Mehrkampf.

Wichtig sind letztlich auch 55 Bonuspunkte für das Olympia-Ranking, außerdem übernimmt die 21-Jährige die Führung in der "Combined Events Challenge", dem Mehrkampf-Weltcup.

Sehr gut gelingen Lagger der Kugelstoß mit 14,74 m und das Speerwerfen mit 48,88 m. Die Laufbewerbe beendet sie mit 14,21 Sek. über 100 m Hürden, 25,56 über 200 m (jeweils -1,2 m/s) sowie nach Führungsarbeit 2:15,74 Min. über 800 m.

Dazu kommen 1,77 m im Hochsprung sowie 5,91 m (-0,2) im Weitsprung. "Mit den Gesamtpunkten kann ich zufrieden sein, damit rücke ich im Ranking sicher nach vorne, wenn auch nicht ganz soviel wie erhofft. Ich werde trotzdem dranbleiben und es weiter versuchen."

Beim Sieg der Spanierin Maria Vicente mit 6.304 Punkten wird die erst 16-jährige Österreicherin Sophie Kreiner in ihrem ersten Frauen-Siebenkampf 13. 5.500 Zähler bedeuteten für sie die Limits für U-20-WM und -EM.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..