14-jähriges Wunderkind bezwingt Ivona Dadic

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Fünfkampf-Rekordlerin Ivona Dadic verbessert ihre persönliche Hallen-Bestmarke im Weitsprung-Bewerb beim Gugl Indoor zwar um 15 Zentimeter auf 6,39 Meter, dennoch muss sich die 23-Jährige mit Rang zwei hinter dem erst 14-jährigen Wunderkind Heather Arneton (FRA/6,41) begnügen.

Über 60 m gewinnt wie im Vorjahr der Philippiner Eric Cray. Der Bronzemedaillengewinner der Asien-Meisterschaften siegte in 6,64 Sekunden, der bereits für die Hallen-EM in Belgrad (3. bis 5. März) qualifizierte Markus Fuchs (ULC Mödling) wird in 6,77 Sekunden Fünfter.

Bendrat neuerlich unter dem Limit

Bei den Damen gibt es durch die deutsche U23-Europameisterin Amelie Lederer in 7,39 ebenfalls einen Favoritensieg.

Im Hürdensprint feiert der US-Amerikaner Dondre Echols in 7,73 einen überlegenen Erfolg. Bei den Frauen darf Ivana Loncarek aus Kroatien in 8,06 jubeln, Stephanie Bendrat (Union Salzburg) wird in 8,22 Dritte und bleibt damit wie schon im Vorlauf, den sie in 8,21 für sich entschieden hat, erneut unter der EM-Norm von 8,24.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Ivona Dadic stellt österreichischen Fünfkampf-Rekord auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare