Souveränes Fury-Comeback gegen Seferi

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Comeback von Tyson Fury ist souverän und siegreich über die Bühne gegangen, allerdings ohne eine beeindruckende Show: Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister bezwingt den Albaner Sefer Seferi vor 15.000 Zuschauern in Manchester nach vier Runden durch technisches K.o.

Die ersten drei Runden nach seiner zweieinhalbjährigen Pause lässt Fury verstreichen, ehe er die Zügel anzieht und sein Gegner nichts entgegenzusetzen hat. Es ist der 26. Sieg im 26. Profi-Kampf für den 29-jährigen Briten, der erste seit November 2015, als er Vladimir Klitschko seines WM-Titels entledigte.

Anschließend stürzte Fury fast ins Bodenlose ab. Drogenkonsum, eine zurückdatierte Zweijahres-Sperre nach Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln, Depressionen sowie deutliches Übergewicht hielten ihn vom Ring fern.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

ÖHB-Coach Johannesson: "Alles eine Willensfrage!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare