Boxen: Charr ist neuer Schwergewichts-Champion

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manuel Charr schreibt Box-Geschichte.

Der 33-Jährige gewinnt den Fight um den vakanten Weltmeister-Gürtel des WBA-Verbands gegen Alexander Ustinov. Charr schickt den Russen am Ende der 8. Runde auf die Matte, K.o. gelingt jedoch keiner. Schließlich entscheiden die Ringrichter einstimmig zugunsten des gebürtigen Libanesen.

Charr ist damit der erste deutsche Schwergewichts-Champion seit Max Schmeling in den 1930er-Jahren.

"Deutschland, wir sind Weltmeister! Wir hatten unser Sommermärchen, jetzt haben wir unser Wintermärchen", so die erste Reaktion des neuen Titelträgers.

In Oberhausen feiert Charr mit seinem 31. Sieg den bisher größten Triumph seiner Profikarriere. Die zurückliegenden Erfolge seiner insgesamt 35 Kämpfe (17 durch K.o.) holte der Kölner meist gegen zweitklassige Gegner, ohne dabei nennenswerte Titel geholt zu haben. 2012 verlor er in Moskau den WM-Kampf gegen Vitali Klitschko.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm-Fans verließen aus Protest den Sektor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare