Chicago Cubs beenden 71-jährige Durststrecke

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sie haben es E-N-D-L-I-C-H geschafft!

Die Chicago Cubs stehen nach einem 5:0 (best of seven: 4:2) zu Hause im Wrigley Field gegen die Los Angeles Dodgers in der World Series - zum ersten Mal seit unglaublichen 71 Jahren.

Ab Dienstag kämpfen die Cubs gegen die Cleveland Indians um den Titel.

Eine der beiden Baseball-Rekord-Durststrecken wird dabei im Jahr 2016 ein Ende finden: Während die Indians 68 Jahre auf eine Championship warten, wollen die Cubs nach 108 (!) Jahren endlich wieder jubeln.

Das ewige Warten hat ein Ende
Foto: © getty

Sechs Mal waren die "Lovable Loser" seit 1945 ein Spiel von der World Series entfernt, sechs Mal hat es auch auf teilweise kuriose Art und Weise (siehe unten) nicht gereicht.

Im siebten Versuch hat es nun E-N-D-L-I-C-H geklappt.

Weil Pitcher Kyle Hendricks bis ins achte Inning nahezu perfekt warf und die Offensive seinem Gegenüber Clayton Kershaw das Leben zur Freude der ausgehungerten Cubs-Fans im rappelvollen Wrigley Field schwer machte.

Aber das soll es nicht gewesen sein. Bei weitem nicht. Der drittel Titel in der 146-jährigen Team-Geschichte soll her.

Denn kein US-Team - egal welche Sportart - wartet länger auf einen neuerlichen Titel wie die Cubs. Das letzte Mal war dies 1908 der Fall. Vor 108 Jahren. Einhundertacht.

Damals hatten sie sogar den Titel verteidigt. Kaum einer hätte wohl auch nur ansatzweise gedacht, dass es die letzte Meisterschaft in diesem Jahrtausend sein würde.

Eine klassische Loser-Franchise

Die Cubs sind eines von zwei MLB-Teams aus Chicago, es gibt auch noch die White Sox (bekanntester Fan: US-Präsident Barack Obama, der aber dieses Jahr wie sein letzter Gast Bill Murray den Cubs die Daumen drückt), die 2005 ihren letzten Titel einfuhren.

Die "Cubbies" sind im legendären Wrigley Field zu Hause, wo sie seit 1914 - also 102 Jahre - spielen. Seit 1908 verlor man bis heute acht Mal (bei insgesamt zehn Teilnahmen) die Endspiel-Serie.

Die letzte World Series mit dem zweifachen Champion datiert eben aus dem Jahre 1945. Am Dienstag kehren sie ins große Endspiel zurück.

Da soll der Ziegenbock-Fluch dran glauben.

Denn ein Mann mit dem Namen William "Billy" Sianis (starb an einem 22. Oktober) wollte 1945 zu World-Series-Spiel 4 gegen Detroit (Stand: 2:1 Cubs im Best-of-7) einen Ziegenbock ins Stadion mitnehmen, durfte aber "überraschenderweise" nicht.

Eigentümer Philpp K. Wrigley ließ das Tier nicht ins Stadion: "Weil die Ziege stinkt."

Der Ziegenbock-Fluch

Daraufhin schrie der Wirt - dem der Bock von einem Truck vor die Bar gefallen war, er sie aufnahm und in Anlehnung den Lokalnamen änderte - verärgert: "Die Cubs werden nie wieder gewinnen".

Taten sie in dieser World Series auch nicht mehr. Wie auch in keiner danach. Ja, der "Billy Goat's Curse" ist großer Part der Cubs-Geschichte.

Eines der jüngeren Beispiele für das verflixte Warten auf den Titel, das die Cubs-Fans zu legendären Leidenden macht, ereignete sich 2003.

Der Bartman-Vorfall

Damals standen die North Siders kurz vor dem Einzug in die World Series, doch weil ein Fan (Steve Bartman) auf der Tribüne den Ball ablenkte und Left Fielder Moises Alu den Catch nicht machen konnte, drehte sich das Momentum und Spiel sechs wie sieben der National Championship Series (NLCS) gingen an die Florida Marlins.

2016 ist es anders. "Wait 'til next year" lautet grundsätzlich das Motto in Wrigleyville. Doch es scheint so, als wäre 2016 DAS Jahr.

2015 schafften die Cubs es erstmals seit 2008 wieder in die Postseason gelangte, scheiterte aber im NLCS an den Mets und konnte die Kult-Prognose aus "Zurück in die Zukunft II" nicht erfüllen.

2016 waren die Cubs mit 103 Siegen das eindeutig beste Team der Liga in der Regular Season - und haben es nach 71 Jahren wieder in die World Series geschafft. Und nun soll E-N-D-L-I-C-H wieder der Titel her.

Nach 108 Jahren. Einhundertacht.


Der Moment, als Geschichte geschrieben wurde:


Und der Moment danach:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare