Deutschland und Frankreich nach Remis weiter

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Gastgeber Deutschland und Frankreich stehen bei der Handball-WM 2019 als Aufsteiger aus Gruppe A fest.

Die beiden Top-Nationen trennen sich 25:25, wobei der amtierende Weltmeister auf Superstar Nikola Karabatic verzichtet. Erst in der Schlusssekunde gleichen die Franzosen aus.

Dahinter hat Brasilien die besten Karten auf den Aufstieg: Nach einem 25:23 über Russland ziehen die Südamerikaner mit den Russen gleich und müssen ihre machbare Aufgabe gegen Korea gar nicht mehr positiv bewältigen, sollten die Osteuropäer erwartungsgemäß gegen Frankreich verlieren. Selbst Serbien (einen Punkt dahinter) bräuchte in diesem Fall einen vollen Erfolg gegen Deutschland.

In der Österreich-Gruppe C steigen Dänemark und Norwegen fix auf, der Vizeweltmeister schießt Chile 41:20 weg. Tunesien schlägt erneut verbessert auftretende Saudi-Arabier 24:20.

Textquelle: © LAOLA1.at

Matthias Trattnig über CHL-Halbfinale: "Noch kein Erfolg"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare