Österreich unterliegt auch Tschechien

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Österreichs Handball-Nationalteam geht das Warten auf ein Erfolgserlebnis im neuen Jahr weiter.

Die Auswahl von Patrekur Johannesson muss sich zum Auftakt des Dreiländer-Turniers in der Südstadt Tschechien, das ohne Superstar Filip Jicha antritt, mit 26:30 geschlagen geben.

Es ist die vierte Niederlage für die ÖHB-Sieben im vierten Jänner-Testmatch.

Am Samstag (15 Uhr) folgt ebenfalls in der Südstadt der freundschaftliche Vergleich mit der Schweiz, die ohne Andy Schmid angereist ist.

Schwierige Anfangsphase

Johannesson nutzt die Gelegenheit, um weitere Spieler und Systeme zu testen. Die beiden 96er-Jahrgänge Julian Ranftl und Ante Esegovic sind mit jeweils vier Toren die erfolgreichsten österreichischen Werfer.

Nikola Bilyk und Janko Bozovic bekommen wie angekündigt zunächst eine Pause und greifen erst nach dem Seitenwechsel in die Partie ein.

"Es war für die jungen Spieler sehr wertvoll, gegen dieses erfahrene Team zu spielen, und wir haben viele richtige Antworten gefunden", ist das Ergebnis für Johannesson zweitrangig. Insbesondere in der Anfangsphase agiert Österreich etwas ungeordnet. "Da hat man unsere Unerfahrenheit gemerkt", verweist Esegovic auf einige technische Fehler. "Aber unterm Strich war es positiv und iwr können zurfieden sein."


Christoph Neuhold will Chance nutzen:


Textquelle: © LAOLA1.at

Handball: ÖHB-Team gegen Deutschland chancenlos

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare