Schweden bezwingt Olympiasieger

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das Finale der Handball-Europameisterschaft 2018 in Kroatien lautet Spanien gegen Schweden.

Nach dem Aus von Weltmeister Frankreich gegen die Iberer verpasst auch Olympiasieger Dänemark das Endspiel nach einem 34:35 nach Verlängerung gegen Schweden.

Die im Vergleich zu den Dänen deutlich unerfahreneren Schweden beeindrucken mit einer erstaunlichen Reife. Obwohl sie in den letzten zwei Minuten der regulären Spielzeit ein 28:25 verspielen und praktisch mit dem Schlusspfiff den Ausgleich zum 28:28 kassieren, bewahren sie in der Verlängerung die Ruhe.

25 Sekunden vor dem Ende der zehnminütigen "Overtime" macht Linus Arnesson mit seinem sechsten Tor zum 35:33 alles klar für die Schweden, die während der gesamten Partie nie in Rückstand liegen. Matchwinner ist Goalie Andreas Palicka mit 20 Paraden.

Schweden ist mit vier EM-Titeln der Rekordchampion. Die bisher letzte Goldmedaille der Schweden liegt allerdings schon 16 Jahre zurück. Seither war der fünfte Platz im Jahr 2008 das beste EM-Abschneiden.

Während die Skandinavier noch kein EM-Finale verloren haben, ist bei Spanien das Gegenteil der Fall. Die Iberer erreichten schon viermal das Endspiel, zuletzt vor zwei Jahren, die Krönung blieb ihnen bisher aber verwehrt.

Gespielt wird das Finale am Sonntag um 20:30 Uhr, unmittelbar davor (18:00 Uhr) kämpfen Frankreich und Dänemark um Bronze. Beides ist LIVE auf LAOLA1.tv zu sehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Diskus: Lukas Weißhaidinger gewinnt Berliner ISTAF Indoor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare