Sepp Straka findet auch in Japan nicht aus Krise

Sepp Straka findet auch in Japan nicht aus Krise Foto: © getty
 

Österreichs Golf-Profi Sepp Straka findet auf der US PGA Tour einfach nicht zurück auf die Erfolgsspur.

Am dritten Tag der mit 9,95 Mio. Dollar dotierten Zozo Championship in Chiba in Japan rutscht der Austro-Amerikaner mit einer 76er-Runde (+6) um 14 Plätze auf Rang 72 (+10) zurück. Nach zwölf Spielbahnen, die der 28-Jährige am Samstag genau nach dem Platz-Standard (Even Par) spielt, unterlaufen ihm im Finish gleich drei Doppel-Bogeys.

Die sechs Schläge über Par reihen sich in eine Serie von Runden über 70 Schläge, die der in Wien Geborene zuletzt auf der Tour notieren musste.

Nach drei von vier Runden führt weiter Lokalmatador und Publikumsliebling Hideki Matsuyama (Bild). Der Japaner notiert vor 30.000 begeisterten Zusehern eine 68 (-2) und liegt vor dem Finale mit insgesamt 200 Strokes (-10) einen Schlag vor dem US-Amerikaner Cameron Tringale (-9). Sebastian Munoz (COL), Brendan Steele (USA) und Matt Wallace (ENG) teilen sich Rang 3 (-6).

Straka weist auf Matsuyama 20 Schläge Rückstand auf, darf aber auch am Schlusstag aufteen, da das Event in Japan ohne Cut gespielt wird.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..