Top-Runde von Wiesberger am 2. Tag des US Masters

Top-Runde von Wiesberger am 2. Tag des US Masters Foto: © getty
 

Was für eine Runde! Bernd Wiesberger spielt am 2. Tag des US Masters in Augusta brilliant und bleibt auf der zweiten Runde mit 66 Schlägen 6 unter Par.

Der Burgenländer startet mit vier Birdies auf den erste fünf Löchern sensationell. Mit starken Putts gelingen ihm auf den Löchern acht und zehn weitere Birdies. Der einziger Patzer auf der Top-Runde passiert auf Loch 12: Der Abschlag auf diesem Par-3 landet im Bunker, der Bunkerschlag misslingt, beim langen Putt fehlt dennoch nicht viel.

Das Bogey bessert Wiesberger mit einem weiteren Birdie auf Loch 15 aus. Mit einer 66er-Runde erreicht der 35-Jährige als zwischenzeitlich Führender das Klubhaus. Das war beim sechsten Antreten seine mit Abstand beste Augusta-Runde.

Mit insgesamt 140 Schlägen nach zwei Runden lag Wiesberger zur Turnierhalbzeit auf dem geteilten sechsten Platz lediglich drei Schläge hinter Spitzenreiter Justin Rose (137).

Rose behauptet die Führung

Der Engländer Rose war auch schon am Donnerstag dank einer 65 mit vier Schlägen Vorsprung voran gelegen, auf der zweiten Runde musste er sich mit 72 Schlägen begnügen. Hinter ihm auf Rang zwei reihte sich mit einem Schlag Rückstand das US-Duo Brian Harman (69) und Will Zalatoris ein (68) ein.

Einen Schlag vor Wiesberger lag außerdem das Duo Jordan Spieth (USA) und Marc Leishman (AUS). Das bis jetzt beste Masters-Ergebnis von Wiesberger datiert aus dem Jahr 2015, als er bei seinem Debüt 22. wurde.

Die Finalrunden des 85. US Masters in Augusta finden übrigens ohne Vorjahressieger Dustin Johnson statt. Der 36-jährige Amerikaner, klare Nummer 1 der Weltrangliste, benötigte in den ersten zwei Runden (74/75) zwei Schläge zu viel und verpasst den Cut. Wie auch andere Top-Stars>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..