Ladies European Tour: Triumph für Christine Wolf

Aufmacherbild
 

Bravo Christine Wolf! Die Innsbruckerin triumphiert bei der mit 500.000 Dollar dotierten Hero Women's Indian Open nahe Neu-Delhi und erobert bei ihrem 91. Tour-Start und nach zwölf Top-Ten-Platzierungen ihren ersten Sieg auf der Ladies European Tour.

Die 30-Jährige spielt im anspruchsvollen DLF Golf & Country Club in Indien ein perfektes Wochenende und bleibt in beiden Finalrunden ohne Schlagverlust. Der bogeyfreien 67 (-5) am Samstag lässt Wolf am Sonntag eine bogeyfreie 69 (-3) folgen.

Österreichs Olympia-Teilnehmerin von 2016 in Rio siegt in Indien nach Runden mit 73, 68, 67 und 69 Strokes (-11) mit drei Schlägen Vorsprung auf Marianne Skarpnord (NOR/-8) und sichert sich ein Preisgeld von 68.392 Dollar (ca. 62.000 Euro). Witney Hiller (AUS/-7) belegt vor Meghan MacLaren (ENG/-6) den dritten Endrang.

Christine Wolf im Vorjahr in Indien enttäuschte Zweite

Für Wolf ist der Triumph im GLF G&CC ein ganz besonderer Sieg, nachdem sie bereits im Vorjahr ganz nahe daran war, in Indien ihren Debüt-Sieg auf der Tour zu landen. Dabei wird ihr allerdings die Schlussbahn zum Verhängnis. 2018 spielt Wolf am Samstag auf dem abschließenden Par-5 eine 9 (+4) und am Finaltag eine 7 (+2), wodurch sie sich am Ende mit Platz zwei zufrieden geben musste.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Die Tirolerin hat 2019 die Nerven im Griff und bringt ihren umjubelten Sieg nach Hause. "Ich bin überglücklich. Dass mir genau hier mein erster Sieg gelingt, macht die Sache noch einmal ganz besonders", freut sich Christine Wolf.

"Ich liebe diesen herausfordernden Kurs", sagt Wolf bereits vor Beginn des Turniers. Die Proette des Olympia Golf Igls nimmt in der von Skarpnord angeführten Saison-Wertung nach dem ersten Sieg den dritten Rang ein.

"Ich bin einfach unglaublich überwältigt. Ich habe meinen Plan wirklich von Anfang bis Ende durchgezogen, habe souverän die Pars gemacht und einige Birdiechancen verwertet. Marianne hat durchaus Druck aufgebaut, aber ich bin einfach meinem Plan treu geblieben und habe sie so nicht herankommen lassen", meint Wolf gegenüber der Website golf-live.at.

Für den bisher einzigen Erfolg einer Österreicherin auf der Ladies European Tour (LET) sorgte vor zehn Jahren die Steirerin Nicole Gergely bei den Open de France.

Wolf holt ersten Profi-Sieg auf Kreta

Die ehemalige Studentin der University of Tennessee wechselt 2012 ins Profilager. Gleich in ihrem ersten Jahr als Berufsspielerin gelingt ihr auf Kreta der Sieg bei der Crete Ladies Open im Rahmen der LET Access Series.

Mit diesem Erfolg schafft Wolf den Sprung in die höchste Liga Europas und kann seither auf schöne Erfolge verweisen. Und seit Sonntag (12 Uhr MEZ) darf sich die Tirolerin nun auch Siegerin auf der Ladies European Tour nennen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach WM-Bronze: Leichtathletin Preiner gewinnt Gesamtweltcup

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare