Wiesberger startet solide, Schwab stark

Wiesberger startet solide, Schwab stark Foto: © getty
 

Für Bernd Wiesberger geht es an diesem Wochenende beim BMW PGA Championship in Wentworth um nicht weniger als um ein Stück österreichische Sportgeschichte.

Der Burgenländer könnte sich als erster Österreicher für das Europa-Team beim Ryder Cup qualifizieren. Dafür muss er in der Quali-Rangliste 75 Punkte auf Rory McIlroy, der nicht am Start ist, aufholen. Und einige andere Spieler hinter sich halten.

Der Auftakt am ersten Tag verläuft zäh. Wiesberger kassiert gleich auf Loch 1 ein Bogey und muss auf den Löchern 5 und 6 weitere Schlagverluste hinnehmen. Nach dem ersten Birdie auf Loch 11 rettet er mit einem starken Finish die Runde: Einem Birdie auf Loch 17 lässt der 35-Jährige zum Abschluss ein Eagle folgen. Damit erreicht er das Klubhaus mit 71 Schlägen (eins unter Par) auf dem 51. Zwischenrang.

Deutlich besser legt Landsmann Matthias Schwab los. Der Steirer kassiert zwar ebenfalls ein frühes Bogey (Loch 2), bessert dieses aber mit Birdies auf den Löchern 4 und 6 aus. Nach seinem zweiten Bogey auf Loch 7 gelingen ihm auf den Back-9 noch drei Birdies. Mit drei unter Par hält Schwab nach Tag eins den geteilten 12. Rang.

"Obwohl ich erst in der Nacht von Sonntag auf Montag aus den USA nach England reisen konnte, ist mir eine solide erste Runde mit drei unter Par gelungen. Ich habe gut gespielt, wenige Fehler gemacht und freue mich auf die nächsten Turniertage", resümiert Schwab.

An der Spitze liegt das Duo Kiradech Aphibarnrat (THA) und Cristiaan Betzuidenhout (RSA) mit jeweils acht unter Par.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..