Wiesberger fehlen 7 Schläge auf die Spitze

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bernd Wiesberger steht vor einem weiteren Spitzenplatz auf der European Tour.

Der Burgenländer lässt am Freitag bei den China Open in Peking einer 69er-Auftaktrunde eine 68 folgen und liegt mit insgesamt 7 Schlägen unter Par an geteilter 7. Stelle. Auf den Führenden Spanier Pablo Larrazabal fehlen Wiesberger sieben Strokes.

Der Spanier spielt am Freitag eine 66er Runde und führt mit insgesamt 130 Schlägen vor Dylan Frittelli (RSA/-11), der eine 63 aufs Grün zaubert, und Alexander Levy (FRA/-11).

Gutes Finish rettet Score

Wiesberger ist als 30. der bestplatzierte Spieler der Weltrangliste (insgesamt 13 Top-100-Spieler) im Rennen um den Siegerscheck von 448.183 Euro. Dank zweier Birdies auf den letzten drei Löchern rettete Wiesberger ein gutes Score ins Klubhaus des Topwin GC. Mit zwei Bogeys (14. und 15. Loch) hatte er sich davor um die Früchte guter Schläge gebracht.

"Ich brauche eine niedrige Runde, um in Schlagdistanz zu kommen!", gibt der Oberwarter via Facebook die Marschroute für den Moving Day vor.




Textquelle: © LAOLA1.at

European Tour: Bernd Wiesberger nach 4. Sieg erleichtert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare