Schwab in Mexiko stark - Wiesberger stürzt ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Steirer Matthias Schwab verbessert sich auf der zweiten Runde des mit 10,5 Millionen Dollar dotierten WGC-Turniers in Mexiko-Stadt um acht Positionen auf Rang elf.

Der 25-Jährige aus Rohrmoos bei Schladming liegt nach seiner 68er-Runde (-3) zur Halbzeit der Mexico Championship gleichauf mit Assen wie Tommy Fleetwood oder Lee Westwood (beide ENG) sowie den US-Stars Bubba Watson und Billy Horschel. Schwab gelingt eine "bunte Runde" mit drei Bogeys (Schlagverluste) und sechs Birdies (Schlaggewinne).

"Am Anfang habe ich die Bälle leider nicht gut getroffen, im Verlauf der Runde ist das aber wesentlich besser geworden. Ich kann mit dem Tag sehr gut leben", analysiert der Ennstaler.

Der Burgenländer Bernd Wiesberger fällt hingegen mit einer 76 (+5) vom 14. auf den 55. Rang (+4) zurück. Der 34-Jährige notiert bei vier Birdies leider auch je drei Bogeys und auch Doppel-Bogeys.

Mit einer 63 (-8) alleine an der Spitze liegt zur Halbzeit des World-Golf-Championships-Events Wiesbergers Flight-Partner Bryson Dechambeau (USA/-11). Platz zwei (-10) teilen sich Patrick Reed (USA) und Erik van Rooyen (RSA), der mit einer bogeyfreien 62er-Runde (-9) glänzt.

Auftakt-Leader Rory McIlroy (NIR/-8) fällt durch eine 69 (-2) auf Platz sechs (-8) zurück. Das Turnier der PGA- und European Tour wird ohne Cut gespielt.

Textquelle: © LAOLA1.at

US PGA Tour: Adam Scott (AUS) triumphiert in Pacific Palisades

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare