Wiesberger bringt sich mit der 66 in Position

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Starker "Moving Day" mit einem bitteren Ende für Bernd Wiesberger bei der Turkish Airlines Open in Antalya.

Der Burgenländer spielt wie zum Auftakt eine 66er-Runde (-5) und verbessert sich vor dem Finaltag auf den geteilten zweiten Zwischenrang. Das einzige Bogey des Tages auf der 18 sowie zwei, drei hauchdünn verpasste Birdie-Chancen trüben die starke Vorstellung im Regnum Carya Golf und Spa Resort.

Der 26-jährige Däne Thorbjörn Olesen (-18) behauptet seine Führung mit sieben Schlägen Vorsprung.

"Ich bin noch nie mit einer Sieben-Schläge-Führung in einen Tag gestartet. Ich muss zugeben, dass ich ein wenig nervös war", mein Olesen, der für seine 3. Runde dann 68 Strokes benötigt.

Wiesberger spielt mit dem Leader

Wiesberger, der zwischen Bahn sieben und elf gleich vier Birdies notiert und in der Folge bei starken Putts etwas Pech hat, teilt sich Rang zwei (-11) mit Matteo Manessero (ITA), David Horsey (ENG), Li Haotong (CHN) und David Lipsky (USA).

Die Schlussrunde des mit 7 Mio. Euro dotierten ersten Finalturniers der European Tour bestreitet Wiesberger am Sonntag übrigens im Schlussflight mit Leader Olesen und dem US-Amerikaner Lipsky.

LAOLA Meins

Bernd Wiesberger

Verpasse nie wieder eine News ZU Bernd Wiesberger!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare