Brier und Wiegele verpassen Cut bei Tourschool

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Finalrunden der Tourschool im PGA Catalunya Resort südlich von Barcelona gehen ohne österreichische Beteiligung über die Bühne.

Martin Wiegele und Markus Brier verpassen den Cut nach vier Runden deutlich und können damit die Chance, eine gewinnbringende Kategorie auf der European Tour zu erreichen, nicht nützen.

Wiegele (+7) benötigt 291 Schläge (69-74-77-71), Brier (+20), der Turnier-Routine sammeln will und sich auf die Senior Tour 2018 vorbereitet, verbucht gar 304 Strokes (75-77-81-71).

Österreicher am Ende des Feldes

Der 48-jährige Brier (Bild) steuert am Dienstang lange Zeit auf eine gute Runde zu, ehe er das "Abenteuer Tourschool" mit einem Doppel-Bogey und einem Bogey auf dem 148. Rang beendet.

Dem 38-jährigen Wiegele fehlen schließlich sieben Schläge auf die Top 70, die den Cut schaffen. Der Steirer kommt über Rang 126 nicht hinaus.

Die European-Tour-Karten werden am Donnerstag an die 25 besten Spieler vergeben, die zwei weitere Runden in der finalen Qualifikation bestreiten.

Kimsey glänzt mit 61er-Runde

Nathan Kimsey (-12) geht als Leader in die Finalrunden. Der Engländer setzt sich mit einer spektakulären 61 (-9) auf dem Tour Course an die Spitze. Auf dem zweiten Platz folgen Edoardo Molinari (ITA) sowie Robert Coles und Richard McEvoy (beide ENG), die bei neun unter Par halten und am Dienstag jeweils am Stadium Course unterwegs waren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare