Schwab greift bei Turkish Open nach Premierensieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Matthias Schwab hat bei den Turkish Open die große Chance auf seinen ersten Sieg auf der European Tour.

Der Steirer geht nach starker dritten Runde mit drei Schlägen Vorsprung in die Schlussrunde am Sonntag. Schwab startet mit einem Eagle perfekt in die Runde am Samstag, lässt danach noch 6 Birdies folgen. Ein Doppel-Bogey auf Loch 12 kostet einen noch besseren Score. Nach der 66er-Runde liegt Schwab nun gesamt 18 unter Par.

Mit 15 unter Par folgen die Verfolger Benjamin Hebert, Tyrrell Hatton, Patrick Reed, Robert Macintyre und Ross Fisher.

Bernd Wiesberger, für den es um die Nummer-1-Position im Race to Dubai geht, kommt nicht vom Fleck. Fünf Birdies stehen ein Bogey und ein Doppel-Bogey gegenüber, Wiesberger kommt mit 2 unter Par für den Tag ins Klubhaus. Gesamt liegt er 3 unter Par und damit 15 Schläge hinter seinem Landsmann.

Shane Lowry, einer der Konkurrenten um Platz 1 im Race to Dubai, liegt mit 4 unter Par nur knapp vor Wiesberger auf dem geteilten 52. Rang.

Gelingt Schwab der Premierensieg?

Legt Schwab am Schlusstag noch eine ähnlich gute Runde nach, ist ihm jedenfalls ein neuerlicher Spitzenplatz und ein üppiges Preisgeld sicher. Gelingt ihm gar sein erster Sieg, darf er sich über einen Siegerscheck von einer Million Euro freuen.

Schwab hatte zuletzt beim noch stärker besetzten WGC-Turnier in Shanghai Rang vier belegt. Im Juni als Dritter in München und im September als Zweiter in Hamburg war er in seinem erst zweiten vollen Jahr ebenfalls knapp am Premierensieg dran gewesen.

Textquelle: © LAOLA1.at

PSV Eindhoven mit Pizza-Fail nach Pleite gegen LASK

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare