Schwab verpasst Cut bei Open de France

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rückschlag für Matthias Schwab in Paris.

Nach sechs Turnieren mit vier Plätzen unter den Top-Acht verpasst der gebürtige Steirer wieder einen Cut. Der 24-Jährige erwischt am Freitag bei den Open de France (1,6 Mio. Euro) einen schlechten Tag. Mit 78 Schlägen (sieben über Par) fiel er vom 13. auf den 77. Platz zurück. Zudem rutschte er mit ingesamt vier über Par unter die ominöse Linie.

Zwei Schläge fehlten Schwab, der in den jüngsten sechs Turnieren rund 570.000 Euro brutto eingespielt hat, um seine Serie zu prolongieren. Am Freitag musste er auf elf Spielbahnen vom achten bis zum 17. Loch vier Bogeys und zwei Doppelbogeys bei nur einem Birdie hinnehmen.

Der Vierte der Italian Open vom Sonntag verpasste damit auch die Chance auf die Teilnahme am Turnier der WGC-Serie in Shanghai (10,25 Mio. Dollar) ab 31. Oktober. Dort dürfen die Top-30 der Europa-Tour spielen, Schwab war vor den Open de France an der 31. Stelle.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm-Sieg über Salzburg würde El Maestro unfassbar stolz machen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare