Schwab nach Tag 3 der British Masters 28.

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der österreichische Golf-Profi Matthias Schwab geht als 28. in den letzten Tag des mit 3 Mio. Pfund (3,42 Mio. Euro) dotierten British Masters. Der 23-jährige Steirer spielte am Samstag eine 72er-Runde (par) und fiel damit um sieben Plätze zurück.

Schwab musste an den ersten fünf Bahnen drei Schlagverluste hinnehmen, mit Birdies auf den Bahnen sechs, zehn und 18 brachte er aber eine Par-Runde ins Clubhaus. "Ich bin heute mit drei Bogeys leider sehr schlecht ins Turnier gestartet, konnte dann aber doch recht gut zu meinem Spiel finden. Was fehlte, waren heute die wirklichen Birdiechancen. Mit den drei gespielten Birdies musste ich schlussendlich zufrieden sein. Die Platzierung in den Top 30 ist okay", sagt Schwab.

In Führung lag weiter der Engländer Eddie Pepperell mit drei Schlägen Vorsprung auf ein Quartett. Schwab hält gesamt bei Par und hat neun Schläge Rückstand auf Pepperell.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Marc Janko zu ÖFB-Präsidium: "Wäre absolute Frechheit"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare