Wiesberger schlägt in Shenzhen und Peking ab

Aufmacherbild Foto:
 

Nach dem Masters in Augusta (43. Endrang) gastiert Bernd Wiesberger in den nächsten beiden Wochen in China, ehe es im Mai wieder zurück in die USA zur Players Championship nach Ponte Vedra (Florida) geht.

Der Burgenländer, der in der Weltrangliste auf Rang 43 abgerutscht ist und im Race to Dubai an der 13. Stelle (495.674 Euro Preisgeld 2017) aufscheint, eröffnet seinen Asien-Abstecher mit dem Shenzhen International am Donnerstag (6:30 Uhr MESZ) im Flight mit Ashun Wu (CHN) und Soomin Lee (KOR).

Bei dem mit 2,8 Mio. Dollar dotierten Event der European Tour im Genzon GC sind zahlreiche Top-Spieler am Start.

So reist der Italiener Edoardo Molinari als Sieger der Trophee Hassan II aus Marokko an, kommen Robert Karlsson (SWE), Thongchai Jaidde aus Thailand oder auch Tommy Fleetwood (ENG) sowie Alexander Levy (FRA) und Joost Luiten (NED) nach China.

Kommende Woche (27. bis 30. April) steht dann für Wiesberger die Volvo China Open am Programm.


Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey: SKA St. Petersburg holt zweiten KHL-Titel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare