Stark! Schwab schafft auch auf Teneriffa den Cut

Stark! Schwab schafft auch auf Teneriffa den Cut Foto: © getty
 

Alle Neune! Auch wenn Matthias Schwab weiter auf seinen ersten Sieg auf der European Tour warten muss, so beeindruckt der Steirer mit seiner Konstanz.

Beim neunten Event des Jahres schafft der 26-Jährige aus Rohrmoos bei Schladming zum neunten Mal den Sprung in die Preisgeld-Ränge. Im Profi-Golf darf nur, wer zur Halbzeit den Cut schafft, die beiden finalen Runden bestreiten und sich Preisgeld auf sein Konto buchen lassen.

Schwab erreicht nach Runden mit 68 (-3) und 69 (-2) Schlägen sowie gesamt 137 Strokes (-5) auch bei der Tenerife Open im Golf Costa Adeje sein Minimalziel und belegt Rang 48.

Während die Nummer 33 in der Europa-Geldrangliste und Nummer 108 der Welt bei der Auftakt-Runde mit vier Schlaggewinnen auf den abschließenden fünf Spielbahnen glänzte, beendet Schwab seinen Arbeitstag am Freitag mit zwei Schlagverlusten.

Nach Bogey Nummer drei und vier auf der zweiten Runde rutscht der Ennstaler im Klassement deutlich ab und wird versuchen, dass er am "Moving Day" seine Position für den Sonntag verbessert.

Mit einer großartigen 62er-Runde (-9) schießt sich der Deutsche Nicolai von Dellingshausen mit insgesamt 126 Strokes (-16) an die Spitze des Feldes. Überragend auch der Schotte Scott Jamieson, der mit einer bogeyfreien 61 (-10) und gesamt -12 beeindruckt.

"Sechs Birdies heute wäre okay gewesen, aber vier Bogeys darf man nicht spielen. Positiv ist, dass ich im neunten Turnier heuer zum neunten Mal den Cut geschafft habe und bei gutem Spiel am Wochenende die Top Ten wieder möglich sind", sagt Schwab.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..