Schwab beendet Savannah Classic in den Top Ten

Schwab beendet Savannah Classic in den Top Ten Foto: © getty
 

Das Beste hat sich Matthias Schwab für den Schluss aufgehoben. Der Steirer zieht seine Lehren aus der vergangenen Woche und findet bei seinem 79. Tour-Start wieder zu der bei den letzten Events fehlenden Konstanz.

Seine achte Runde binnen neun Tagen im malerischen Karen Country Club von Nairobi absolviert Schwab in 65 Schlägen (-6). Damit klassiert er sich bei der mit einer Million Euro dotierten Savannah Classic noch in den Top Ten. Der Südafrikaner Justin Harding, der vor dem Schlusstag führte und drauf und dran war, einen Doppelsieg zu landen, erwischte einen rabenschwarzen Tag und fällt nach einer 73 (+2) noch auf den 14. Rang (-15) zurück.

Um den Sieg rittern in einem Stechen der 30-jährige Südafrikaner Daniel van Tonder sowie der 25-jährige Jazz Janewattananond aus Thailand. Beide benötigen für die vier Runden 263 Schläge (-21). Van Tonder setzt sich im Playoff schließlich mit einem Birdie am 3. Extraloch durch und feiert nach sieben Siegen auf der afrikanischen Sunshine Tour den ersten Erfolg auf der European Tour. Platz drei (-20) teilen sich Sam Horsfield (ENG) und Calum Hill (SCO).

Nach dem enttäuschenden 52. Endrang bei der Kenya Open (71+66+72+69) am Sonntag erobert der 26-Jährige beim zweiten Event auf dem gleichen Kurs mit 267 Strokes (66+70+66+65) den 7. Endrang und benötigt elf Schläge weniger als beim 1. Turnier in Kenias Hauptstadt. Dadurch verbessert sich der Ennstaler auch im "Race to Dubai", der Jahreswertung der European Tour, um sechs Plätze auf den 34. Zwischenrang.

Schwab muss bei ser 65 ausgerechnet beim Par-5 der 12. Spielbahn den einzigen Schlagverlust hinnehmen. Eine Spielbahn bei der nahezu alle in den Top-10 klassierten Akteure einen Schlaggewinn notieren.

Damit beendet der Rohrmooser seine dreiwöchige Dienstreise nach Katar und Kenia mit einem guten Gefühl und einem neu gewonnenen Selbstvertrauen.

Nach dem Osterurlaub in der Heimat warten auf Österreichs Nummer 2 hinter Bernd Wiesberger vom 15. bis 18. April die Austrian Open im Diamond Country Club in Atzenbrugg, wo Schwab bereits als Youngster für Furore sorgte. Vor über zehn Jahren erreichte Schwab als 15-jähriger Amateur beim European-Tour-Event 2010 im Tullnerfeld den vielbeachteten 32. Endrang.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..