Austrian Golf Open: Schwab verbessert sich klar

Austrian Golf Open: Schwab verbessert sich klar Foto: © GEPA
 

Das war ein "Moving Day" ganz nach dem Geschmack von Matthias Schwab. Der 26-jährige Steirer notiert am 3. Tag der Austrian Open in Atzenbrugg eine bogeyfreie 66 (-6) und klettert damit vor der Finalrunde im Diamond CC auf den neunten Platz. Der Spanier Alejandro Canizares und der Deutsche Martin Kaymer führen mit je neun unter Par.

Schwab fühlt sich bei weniger Wind und etwas angenehmeren Temperaturen sichtlich wohl. Mit 212 Strokes (-4) nach drei Runden hofft er am Sonntag eine Top-10-Platzierung zu erreichen.

"Es war ein sehr solider Start mit drei Birdies auf den ersten vier Spielbahnen", analysierte der Ennstaler im Anschluss an seinen Arbeitstag. "Ich habe danach versucht, weiter aggressiv zu bleiben und noch ein paar Birdies reinzumachen" erklärt Schwab und meint weiter: "Das Runden-Highlight war sicher der Bunkerschlag auf der 9", wo der Rohrmooser den Ball aus dem Sand einlocht und den vierten Schlaggewinn des Tages notiert. Auf der 10 und der 16 folgen weitere Schlaggewinne, ehe der Putt auf der 18 - dem Par-3 über das Wasser - auslippt und die 66 feststeht.

Die sehr guten Bedingungen im Tullnerfeld lassen am Samstag niedrige Scores zu. Etliche Spieler nutzen die Chance zu einer deutlichen Rangverbesserung. Leider einen Absturz auf den letzten Spielbahnen (drei Bogeys, ein Doppel-Bogey auf den letzten fünf Löchern) erlebt mit Timon Baltl der zweite Österreicher im erlesenen Feld der European Tour. Der 26-jährige Steirer rutscht nach Runden mit 74, 73 und 76 Schlägen und insgesamt 223 Strokes (+7) an das Ende des 73 Spieler umfassenden Feldes.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..