Premieren-Sieg für David Law - Christine Wolf 36.

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die ISPS Handa Vic Open in Australien enden im Rahmen der European Tour mit dem Premieren-Sieg von David Law.

Der 27-jährige Schotte (67+66+71+66) siegt mit 270 Strokes (-18) einen Schlag vor Brad Kennedy und Wade Ormsby (AUS/-17). Rang vier geht an Justin Harding (RSA/-16).

Österreich ist am Schlusstag im 13th Beach GC in Geelong bei den Damen durch Christine Wolf vertreten, die das Event im Rahmen der ALPG-Tour (Australian Ladies Professional Golf) spielen. Die Tirolerin belegt Rang 36 (+3).

Die 29-Jährige aus Innsbruck ist beim hochdotierten Event von LPGA und ALPG auf der 3. Runde knapp an den Spitzenplätzen dran, ehe sie am Scjhlusstag mit einem frühen Bogey und Doppelbogey alle Chancen auf eine Top-10-Platzierung vergibt.

Sarah Schober scheitert am Cut

Wolf (74+68+74+76) rutscht am Ende auf Platz 36 zurück, Sarah Schober (72+80) scheitert am Freitag nach zwei Runden am Cut.

"Ich habe zwei schlechte Schläge gemacht, die mich ziemlich viel gekostet haben", ärgert sich Wolf am Schlusstag.

Österreichs Olympia-Teilnehmerin 2016 in Rio meint abschließend: "Auch wenn ich nicht sehr viele Chancen verwerten konnte, ich nehme auf jeden Fall einiges Positives für die nächsten Wochen mit."

Boutier siegt zwei Schläge vor Trio

Den Sieg in Australien erobert die 25-jährige Celine Boutier (im Bild mit David Law). Die Französin (69+71+69+72) sichert sich mit 281 Schlägen (-8) wie auch Law ihren ersten großen Titel.

Zwei Strokes zurück teilen sich die Australierinnen Sarah Kemp und Su Oh sowie Charlotte Thomas (ENG/-6) den zweiten Platz.



Textquelle: © LAOLA1.at

European Tour: Dustin Johnson gewinnt Saudi International

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare