Überfall? NFL stellt zwei Profis kalt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die beiden eines Raubüberfalls verdächtigen NFL-Profis DeAndre Baker und Quinton Dunbar dürfen bis auf weiteres nicht mit ihren Teams trainieren oder für sie spielen. Von dieser Entscheidung der US-Football-Liga berichtete die "Washington Post" am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf eine anonyme Quelle.

Den Angaben zufolge dürfen Baker, der für die New York Giants spielt, und Dunbar, der bei den Seattle Seahakws im Kader steht, aber an Sitzungen und Fitness-Einheiten teilnehmen.

Den Football-Spielern wirft die Polizei von Miramar in Südflorida laut Haftbefehl vor, auf einer Party im Mai nach einem Streit andere Menschen bedroht und beraubt zu haben. Beide haben nach Angaben von US-Medien eine Kaution bezahlt und auf unschuldig plädiert. Eine Entscheidung über Konsequenzen trifft die NFL in der Regel erst nach dem Ende eines Verfahrens.

Textquelle: © APA

Austria Klagenfurt: Trainer Robert Micheu erhält eine Geldstrafe

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare