Seahawks-Star verletzt sich bei Sieg in Arizona

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Seattle Seahawks eröffnen NFL-Woche 10 mit einem 22:16 bei den Arizona Cardinals.

Russell Wilson führt sein Team mit 238 Yards und zwei Touchdowns zum Erfolg (22/32 Pässe), beide auf Tight End Jimmy Graham. Die Cards können das Spiel mit Backup-Quarterback Drew Stanton (24/47, 273 Yards, 1 TD) aber lange offen halten.

Seattle bezahlt den Sieg mit dem Ausfall von Richard Sherman: Der Cornerback reißt sich im dritten Viertel die Achillessehne und fällt für den Rest der Saison aus.

Für Sherman selbst kommt die Verletzung nicht überraschend, wie er nach dem Spiel zugibt: Demnach habe er sich schon in Woche 5 beim 16:10 über die Los Angeles Rams an der Achillessehne verletzt. "Ich wusste, was passiert. Es hat mich die ganze Saison über begleitet. Es war eine der Sachen, mit denen man so lange spielen muss, wie es geht - aber wenn schließlich was passiert, passiert es eben."

Auf die Seahawks könnte außerdem eine sechsstellige Geldstrafe zukommen, weil das Team nach einem Hit an Russell Wilson gegen das "Concussion Protocol" verstößt und der Quarterback ohne eine gründliche Untersuchung wieder auf das Spielfeld kommt.

Der Trost: Mit diesem Sieg liegen die Seattle Seahawks bei 6-3 und damit möglicherweise nach dem Spieltag in der NFC West gleichauf mit den Los Angeles Rams (6-2), die erst am Sonntag die Houston Texans empfangen. Die Arizona Cardinals halten bei 4-5.

VIDEO - Russell Wilson spielt mit der Defense Katz und Maus:

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Vaneks Canucks verlieren, Raffls Flyers feiern Sieg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare