Rätsel um Schlägerei mit Darrelle Revis

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Offseason in der NFL ist traditionell auch Problemzeit in der NFL.

Wie berichtet, fasste Patriots-Receiver Michael Flody wegen Betrunkenheit am Steuer (während der Saison) eine Haftstrafe aus.

Star-Cornerback Darrelle Revis von den New York Jets wird nach einer Schlägerei in Pittsburgh angeklagt, befindet sich auf Kaution auf freiem Fuss.

Doch im Fall des 31-jährigen Super-Bowl-Champions von 2015 (damals mit den Patriots) gibt es Rätsel, die vor Gericht demnächst aufgeklärt werden sollen.

Wer hat die Opfer geschlagen?

Schließlich konnte keiner bezeugen, wer in der Nacht von Samstag auf Sonntag vergangene Woche die beiden Opfer, die zehn Minuten bewusstlos waren, geschlagen hatte.

Revis, der sich am Freitag der Polizei stellte, ist die einzige Person, die angeklagt wurde - und zwar wegen schwerer Körperverletzung, wegen Diebstahl und Verschwörung.

Ein 22-Jähriger hatte Revis in der beliebten South Side von Pittsburgh erkannt und angesprochen, der Football-Spieler bestätigte daraufhin seine Identität.

Das Opfer begann danach Revis mit seinem Handy zu filmen und ihm zu folgen. Revis nahm ihm nach einiger Zeit das Handy ab und versuchte das Video zu löschen.

"Willst du der nächste sein?"

Ein Kumpel des Opfers kam ebenso dazu wie ein unbekannter Mann, der Revis half. Der Streit führte dazu, dass die beiden Opfer schließlich bewusstlos am Boden lagen.

Ein Zeuge konnte nicht sagen, wer zugeschlagen habe ("Es ging so schnell"), nur, dass Revis meinte: "Es kommen noch weitere Jungs. Willst du der nächste sein?"

Videomaterial soll Revis, der den Tatort vor der Ankunft der Polizei verließ, entlasten.

Was machen die Jets?

Am Donnerstag hat der Superstar, der "seine schlecheste Saison" (Zitat Revis) hinter sich hat, seinen nächsten Termin bei Gericht.

Die Jets müssen bis 11. März entscheiden, ob sie ihren alternden Star behalten, andernfalls kassiert Revis zwei Millionen Dollar Bonus.

Für die kommende Saison hätte er zudem sechs von 13 Millionen Dollar Jahresgehalt sicher.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapids Seuchensaison geht weiter: "Sudern gibt's nicht!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare