Patriots brauchen Comeback bei Jets

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach vier Niederlagen schließen die New England Patriots (3-5) NFL-Week 9 mit einem Sieg ab. Beim schlechtesten Team der NFL, den New York Jets (0-9) braucht es aber ein Comeback im letzten Viertel zum 30:27.

Den Grundstein für die Halbzeit-Führung legen die Jets im zweiten Quarter mt 17:3 Punkten, wobei die Pats einmal mit einem ausgespielten vierten Versuch an der 39-Yard-Linie der New Yorker scheitern.

Der Zehn-Punkte-Vorsprung hält bis in die letzten 15 Minuten hinein, ehe eine Interception von Joe Flacco gleich mit dem ersten Jets-Spielzug des letzten Spielabschnitts an der eigenen 18 die Wende bringt. Der folgende Touchdown bringt den Ausgleich durch Newton.

Die Entscheidung besorgt ein 51-Yard-Field-Goal von Nick Folk mit auslaufender Uhr.

Die folgenschwere Interception bleibt der einzige Fehler von Flacco an diesem Abend, der sonst mit drei Touchdowns die beste Saisonleistung bringt. Newton gelingt per Pass kein einziger, die Gäste erzielen alle Punkte auf dem "Landweg", zwei davon durch den Quarterback selbst.

Die Patriots bleiben Außenseiter im Playoff-Rennen, die Buffalo Bills (7-2) sind in der AFC East auf und davon, auch auf sämtliche Zweitplatzierte aller AFC-Divisions hat New England mindestens zwei Spiele Rückstand.

Textquelle: © LAOLA1.at

ICE Hockey League: Dornbirn gewinnt beim KAC nach Penaltyschießen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare