Doppler/Horst bei EM weiter - Winter/Hörl out

Aufmacherbild Foto:
 

Mit einem Dreisatz-Sieg im letzten Gruppenspiel fixieren Clemens Doppler und Alexander Horst bei der Beachvolleyball-EM in den Niederlanden den Aufstieg.

Die Vize-Weltmeister setzen sich gegen Prudel/Szalankiewicz (POL) mit 27:25, 15:21, 15:8 durch. Als Gruppen-Zweite treffen Doppler/Horst in der Zwischenrunde auf Youssef Krou/Quincy Aye (FRA).

Für Tobias Winter und Julian Hörl ist die EM hingegen bereits zu Ende. Das Duo muss sich im letzten Gruppenspiel Krou/Aye (FRA) mit 16:21, 17:21 geschlagen geben und scheidet als Gruppen-Schlusslicht aus.

Auch Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig müssen sich von der EM verabschieden. Die Steirerinnen unterliegen den Tschechinnen Martina Bonnerova/Sarka Nakladalova im Spiel um den Achtelfinaleinzug 1:2 (-21,18,-11) und belegen damit den geteilten 17. Rang.

Doppler: "Würde es liebend gerne abstellen"

Damit sind Doppler/Horst das einzige verbliebene rot-weiß-rote Team bei dieser EM.

"Ein Sieg in der Mittagshitze, zählt leider nicht doppelt… Gut, dass uns die Revanche nach der Niederlage in Ostrava gelungen ist, so können wir mit einem guten Gefühl in die K.O.-Phase starten!", sagt Alex Horst nach der Partie gegen Prudel/Szalankiewicz.

Clemens Doppler meint: "Wir kämpfen heuer schon wiederholt mit Leistungsschwankungen im zweiten Satz, um dann aber gestärkt im dritten durchzustarten. Wenn ich wüsste woran es liegt, würde ich es liebend gerne abstellen."

Am Donnerstag um 20 Uhr erfolgt die Auslosung gegen wen und in welcher Stadt – DenHaag, Rotterdam, Utrecht oder Apeldoorn – Doppler/Horst am Freitag in die K.O.-Phase der EM einsteigen.

Textquelle: © LAOLA1.at

SK Rapid präsentiert neues Auswärtstrikot

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare