3x3-Basketballer zeigen mit Top-Ergebnis auf

3x3-Basketballer zeigen mit Top-Ergebnis auf Foto: © GEPA
 

Top-Ergebnis für Österreichs 3x3-Basketballer beim ersten Masters der FIBA World Tour 2021 in Doha.

Team Graz holt in Katar mit Moritz Lanegger, Matthias Linortner, Filip Krämer und Fabricio Vay den starken sechsten Platz. Das ist das beste rot-weiß-rote Ergebnis im höchstdotierten Bewerb eines olympischen Mannschafts-Ballsports seit Jahrzehnten. Erst eine bittere Overtime-Niederlage gegen die regierenden World-Tour-Champs und Titelverteidiger Riga (LAT) beendete den Erfolgslauf der Österreicher.

"Nach dem ersten Tag haben wir uns viellicht sogar ein bisschen mehr erhofft. Man darf natürlich gegen Riga in der Overtime verlieren, aber die Enttäuschung ist trotzdem groß", sagt Kapitän Lanegger nach der hauchdünnen Niederlage. Er sieht aber auch viel Positives: "Wir haben gegen zwei sehr starke US-Teams, die Nummer vier und fünf der Welt, gewonnen. Das nächste Mal müssen wir eben noch ein bisschen etwas drauflegen, um auch Riga zu schlagen."

Topscorer Vay meint, man habe bei diesem Turnier viel gelernt: "Wir haben gesehen, dass wir ein sehr gutes Teams sind – und dass wir uns in die richtige Richtung bewegen. Mit der Zeit werden dann auch noch größere Erfolge kommen."

Im Hinblick auf den Olympic Qualifier in Graz, wo es von 26. bis 30. Mai um die Tickets für die 3x3-Olympia-Premiere geht, ist der sechste Platz ein weiterer Meilenstein am Weg Richtung Tokio. Auch die bittere Niederlage gegen Lettland bringt viele Aufschlüsse – nicht zuletzt, weil es spätestens am Hauptplatz der steirischen Landeshauptstadt zum Re-Match kommt. Die Letten sind im Mai wie Holland, Kroatien und Kanada Gruppengegner des österreichischen Nationalteams.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..