Raptors verlieren letzten Test vor dem NBA-Start

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Jakob Pöltl, Österreichs erster Basketballspieler in der NBA, fiebert seinem Debüt entgegen.

Beim letzten Preseason-Spiel seiner Toronto Raptors bei den Washington Wizards zeigt der 21-jährige Wiener erneut eine ansprechende Leistung. Bei der 82:119-Niederlage kommt Pöltl ab Mitte des 3. Viertels bis Mitte des 4. Viertels zum Einsatz (11:44 Min.), erzielt zwei Punkte und verbucht sechs Rebounds. Konkurrent und Teamkollege Lucas Nogueira verletzt sich am Knöchel, DeRozan glänzt mit 34 Punkten.

Pöltl bester Rebounder

"Nicht der Abschluss der Preseason, den wir uns gewünscht haben: Eine klare Niederlage und Verletzungen", postet Jakob Pöltl auf Facebook. Er war bester Rebounder seines Teams. Der Rookie packt ebenso wie Guard Fred VanVleet sechsmal an den Brettern zu.

Mit Jared Sullinger fehlt ein weiterer Innenspieler wegen einer Fußverletzung.

Auftakt gegen Pistons

Die Raptors gehen mit einer 4:3-Bilanz aus der Vorbereitung ins neue Spieljahr. Auftakt-Gegner beim möglichen Debüt des ersten Österreichers überhaupt in einem Spiel der regulären NBA-Saison sind in der Nacht auf Donnerstag (1.30 Uhr MESZ) die Detroit Pistons.

Pöltl durfte in den sieben Preseason-Spielen der Kanadier durchschnittlich 13 Minuten auf das Parkett. Er verbuchte 5,6 Punkte und 4,0 Rebounds pro Begegnung. 2,4 Offensiv-Rebounds des Wieners waren Bestwert im Raptors-Team in der Vorbereitung.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare