Cleveland zittert sich in Indiana zum Ausgleich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Cleveland Cavaliers zittern sich in der 1. Runde der NBA-Playoffs gegen die Indiana Pacers mit einem 104:100-Auswärtssieg zum 2:2-Ausgleich in der "Best-of-Seven"-Serie.

Spieler des Abends ist einmal mehr Superstar LeBron James, der sein Team mit 32 Punkten, 13 Rebounds und 7 Assists zum Sieg führt.

Diesmal bekommt er auch Unterstützug von den Rollenspielern der "Cavs". Kyle Korver steuert 18 Punkte bei, J.R. Smith 12 und Bankspieler Jordan Clarkson ebenfalls 12. Enttäuschend der Auftritt von Kevin Love, der nur zwei seiner zehn Würfe aus dem Feld trifft und die Partie mit lediglich 5 Punkten beendet.

Bei den Pacers scoren gleich sieben Spieler zweistellig, All-Star Victor Oladipo erwischt jedoch keinen guten Tag und trifft nur fünf seiner 20 Versuche. Am Ende hält er bei 17 Punkten. Topscorer der Hausherren ist Domantas Sabonis mit 19 Zählern.

Spiel 5 geht in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Cleveland über die Bühne.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rekord-Meistertitel? Red Bull Salzburg bleibt reserviert

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare