Blamable Pleite: Spurs werfen Harden hinaus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die San Antonio Spurs stehen in den Western-Conference-Finals der NBA-Playoffs.

In Spiel 6 des Conference-Halbfinals feiern die Texaner bei den Houston Rockets einen deutlichen 114:75-Sieg und gewinnen die "best of seven"-Serie mit 4:2.

Obwohl mit Kawhi Leonard der beste Spieler der Spurs verletzt nicht spielen kann, ist das Team von Coach Gregg Popovich von Beginn weg klar überlegen. LaMarcus Aldridge ist mit 34 Punkten und 12 Rebounds überragender Mann.

Bei den Rockets erwischt MVP-Kandidat James Harden einen gebrauchten Abend und kommt nur auf 10 Punkte und 7 Assists. Er trifft nut zwei seiner elf Versuche aus dem Feld und zwei von neun Dreiern.

75 eigene Zähler bedeuten auch für das gesamte Rockets-Team den niedrigsten Wert der Saison.

In der Endspielserie der Western Conference bekommen es die Spurs nun mit den Golden State Warriors zu tun.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Diese 10 Spieler sind reif für einen Wechsel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare