Warriors: Nächster Schritt zu "perfekten Playoffs"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Golden State Warriors stehen vor dem Gewinn des NBA-Titels.

In Spiel 3 der NBA Finals gewinnen die "Dubs" 118:113 bei den Cleveland Cavaliers und liegen in der "best of seven"-Finalserie 3:0 in Führung. Die Warriors haben damit in der Nacht auf Samstag (3 Uhr MEZ) den ersten Matchball und könnten als erstes Team der NBA-Geschichte "perfekte Playoffs" (16 Siege, keine Niederlage) schaffen.

Titelverteidiger Cleveland führt in Spiel 3 bis eine Minute vor Schluss, ehe Golden State die Partie dreht.

James glänzt nach Verletzung

In den ersten beiden Dritteln haben die Gäste aus Oakland wie schon in den ersten beiden Duellen klar die Oberhand. Zur Halbzeit führen die Warriors mit 67:61.

Cleveland-Superstar LeBron James stemmt sich mit aller Kraft gegen die dritte Niederlage und liefert in Halbzeit eins ein Feuerwerk ab. Obwohl er nach einem Zusamelprall mit Teamkollege Tristan Thompson behandelt werden muss, ist er der beste Spieler am Court.

Seine Mitspieler lassen "King James" allerdings etwas im Stich, weshalb Golden State komfortabel in Führung liegt.

Durant ist entscheidend

Aus der Halbzeit-Pause kommen die "Cavs" dann aber stark. Mit einem Run im drittel Viertel übernehmen die Hausherren erstmals seit dem ersten Viertel in Finalspiel eins die Führung.

Diese gibt der amtierende Champion bis eine Minute vor Ende nicht ab. Dann vergibt jedoch Kyle Korver den vermeintlich entscheidenden Dreier, auf der Gegenseite verwandelt Kevin Durant 45,3 Sekunden vor Ende einen Dreier und bringt die Warriors in Führung.

Kyrie Irving will antworten, kann den Dreier aber nicht versenken. In der Folge trifft Durant zwei Freiwürfe, um die Warriors drei Punkte in Führung zu bringen.

Die Cavaliers haben noch Zeit auf der Uhr und können mit einem Dreier ausgleichen. James kommt an den Ball, wird aber hart von Andre Iguodala gestoppt. Die Schiedsrichter geben kein Foul und der Ball geht an Golden State - die Entscheidung.

Überragender LeBron James zu wenig

Damit sind die Warriors das erste Team der Geschichte mit einer Playoff-Bilanz von 15 Siegen und keiner Niederlage. In Spiel 4 könnten Durant und Co. die "perfekten Playoffs" vollenden.

"KD" ist mit dem "Clutch"-Dreier in der letzten Minute sowie insgesamt 31 Zählern Matchwinner, Klay Thompson (30 Punkte) und Steph Curry (26) überzeugen ebenso.

Bei den Cavaliers ist James einmal mehr überragender Akteur und verpasst mit 39 Punkten, 11 Rebounds sowie 9 Assists nur knapp ein "Triple-Double". Dieses hätte Korver mit seinem Dreier in der letzten Minute - der Pass kam von James - perfekt machen können. In der zweiten Halbzeit geigt auch Irving groß auf, 38 Zähler des Point Guards reichen am Ende aber auch nicht.

Kleiner Hoffnungsschimmer vor Cleveland: In den letztjährigen Finals holten James und Co. einen 1:3-Rückstand auf und holten sich noch den Titel.

Textquelle: © LAOLA1.at

7 Dinge, die man noch nicht über Dominic Thiem wusste

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare