Pöltl im Schlager gegen Cleveland erneut Zuseher

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der Neuauflage des Eastern-Conference-Finales müssen sich die Toronto Raptors bei Champion Cleveland Cavaliers mit 117:121 geschlagen geben.

Jakob Pöltl kommt im Schlager zum dritten Mal in Folge nicht für die Kanadier zum Einsatz.

Überragender Akteur ist LeBron James, der mit 28 Punkten, 14 Assists und 9 Rebounds ein Triple-Double nur haarscharf verfehlt. Kevin Love steuert 19 Zähler und 13 Rebounds bei. Kyrie Irving kommt auf 24 Punkte, Channing Frye von der Bank immerhin auf 21.

Null Punkte von Pöltl-Konkurrent

Topscorer auf Seiten Torontos ist Kyle Lowry mit 28 Punkten, zudem gelingen dem Point Guard 9 Assists. DeMar DeRozan steuert 26 Punkte bei, womit er die 30-Punkte-Schallmauer "ausnahmsweise" verfehlt.

Einen "Nuller" leistet sich Pöltls Konkurrent um die Rolle als Backup-Center. Lucas Nogueira gelingt in 9:49 Minuten Einsatzzeit kein Punkt (4 Rebounds, 1 Block), dafür leistet er sich 5 Fouls. Starting-Center Jonas Valanciunas beendet seinen Arbeitstag mit 14 Punkten und 9 Rebounds.

Die "Cavs" halten nach diesem Sieg bei einer Bilanz von 9-1, womit sie den besten Start ihrer Franchise-Geschichte nach zehn Spielen aus der Saison 1976/77 einstellen. Toronto steht nun bei 7-3.

Mit dem Heimspiel gegen Golden State wartet bereits in der kommenden Nacht der nächste Kracher auf die Raptors.


LAOLA Meins

Jakob Pöltl

Verpasse nie wieder eine News ZU Jakob Pöltl!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare