Raptors verlieren ohne Pöltl bei Orlando Magic

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Toronto Raptors (30-21) können in der NBA ihr Formtief ohne ihren Topscorer DeMar DeRozan nicht ablegen.

Bei den Orlando Magic (20-32) setzt es eine bittere 94:102-Niederlage. Die Raptors, der Wiener Jakob Pöltl kommt nicht zum Einsatz, liegen zur Halbzeit noch knapp voran, ehe sie mit einem schwachen dritten Viertel die Chance auf den Sieg vergeben. Jonas Valanciunas, Kyle Lowry und Norman Powell werfen je 18 Punkte.

Bei den Orlando Magic verbuchen Serge Ibaka und Evan Fournier je 20 Zähler.

Mit 28:13-Siegen haben die Raptors die beste erste Saisonhälfte der Klub-Geschichte aufs Parkett gelegt.

Seither können sie aber nur mehr zwei von zehn Spielen gewinnen. Gegen Nachzügler Orlando verliert das Team von Coach Dwane Casey (im Bild mit Jared Sullinger) zum zweiten Mal binnen fünf Tagen.

In Orlando liegt das Problem in der Offensive nicht. Nach der Pause gelingen Toronto nur noch 40 Punkte.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria schiebt Kurz-Trainingslager in Slowenien ein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare