Rekordsieg für die Philadelphia 76ers

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit einem 121:113-Erfolg gegen Atlanta haben die Philadelphia 76ers in der NBA einen neuen Franchise-Erfolg aufgestellt.

Die Sixers feiern bei den Hawks den 15. Sieg in Folge, was ihnen zuvor noch nie gelungen war. Zwar hält Atlanta überraschend gut mit, in den entscheidenden Momenten zeigt sich die Klasse von J. J. Reddick der mit 28 Punkten und 5 Assists glänzt.

Eine herbe Niederlage setzt es für die Golden State Warriors, die gegen Utah mit 79:119 verlieren. Im letzten Saisonspiel legt der amtierende Champion einen auffällig lustlosen Auftritt hin, schon nach dem ersten Drittel liegen die Warriors mit 16:33 zurück.

Zwischenzeitlich führen die Jazz mit 45 Punkten Differenz - "Rekordrückstand" bei den Golden State Warriors unter Headcoach Steve Kerr.

Weiters besiegen die Charlotte Hornets die Indiana Pacers mit 119:93, die Washington Wizards schlagen die Boston Celtics 113:101, Dallas verliert gegen die Phoenix Suns mit 97:124 und die LA Lakers müssen sich den Houston Rockets mit 99:105 geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at

"Schwachkopf" Verstappen ist nicht nachtragend

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare