Drittes NBA-Double-Double in Folge von Jakob Pöltl

Drittes NBA-Double-Double in Folge von Jakob Pöltl Foto: © getty
 

Für Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs (24-22) setzt es in der Nacht auf Freitag vor eigenem Publikum eine bittere 129:133-Niederlage nach zwei Verlängerungen gegen die Atlanta Hawks (24-24).

In einem Spiel auf Augenhöhe liegen die Gastgeber 15 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit 105:109 zurück, doch Dejounte Murray und DeMar DeRozan retten die Spurs mit 110:110 in die Verlängerung. Trae Young lässt einen machbaren Floater mit dem Buzzer aus und vergibt so den vorzeitigen Sieg der Hawks in der regulären Spielzeit. In der ersten Extraperiode sorgt Rudy Gay für den 119:119-Ausgleich und weitere fünf Minuten Spielzeit. In der 2. Overtime wird Young dennoch zum Matchwinner für die Gäste und beendet das Spiel mit 28 Punkten und 12 Assists. Clint Capela und Bogdan Bogdanovic steuern ebenfalls 28 Punkte zum Auswärtssieg bei.

Top-Scorer der Partie ist DeMar DeRozan mit 36 Punkten sowie 5 Rebounds und 9 Assists. Pöltl gelingt mit 14 Punkten und 10 Rebounds erneut ein Double-Double, sein drittes in Folge, sein neuntes in dieser Saison und das 18. insgesamt.

"Wir haben im zweiten Spiel innerhalb von 24 Stunden etwas lasch begonnen, uns aber verbissen und die Overtime erzwungen", resümiert Pöltl. Letztlich habe der Gegner "ein bisschen besser exekutiert als wir". Die nächste Chance auf den 25. Saisonsieg hat San Antonio in der Nacht auf Sonntag gegen die Indiana Pacers.

Gelungenes Aldridge-Debüt für Nets

Pöltls ehemaliger Team-Kollege LaMarcus Aldridge feiert indess ein gelungenes Debüt für die Brooklyn Nets (34-15) und darf sich über einen klaren 111:89-Erfolg über die Charlotte Hornets (24-23) freuen.

Ein Dreier markiert die ersten Punkte im neuen Dress, insgesamt bringt es Aldridge auf 11 Punkte, 9 Rebounds und 6 Assists. Die Partie ist früh entschieden: Die Gastgeber führen mitte des zweiten Viertels bereits mit 54:26, die Hornets können es aber nicht mehr spannend machen.

Die Golden State Warriors (23-25) müssen sich Miami Heat (25-24) trotz einer 36-Punkte-Gala von Stephen Curry mit 109:116 geschlagen geben. Bei den Heat sorgen Jimmy Butler (22 Punkte), Duncan Robinson (21) und Tyler Herro (20) jeweils für 20 und mehr Punkte.

Die weiteren Ergebnisse:

Detroit - Washington 120:91
Cleveland - Philadelphia 94:114
New Orleans - Orland 110:115 OT
LA Clippers - Denver 94:101

Die NBA im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..