Pöltl kassiert mit Spurs dritte Saisonniederlage

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs (4-3) kassieren in der NBA die zweite Niederlage in Folge und die dritte im siebenten Saisonspiel.

Die Texaner müssen sich bei den Atlanta Hawks (3-3) 100:108 geschlagen geben. Der 24-jährige Center aus Wien verzeichnet je zwei Punkte, Rebounds und Steals in 14:09 Minuten Spielzeit.

Dabei liegen die Gäste nach drei Viertel 78:70 voran, doch in den letzten zwölf Minuten drehen die Hawks die Partie mit 38:22 zu ihren Gunsten.

Erfolgreichste Werfer bei San Antonio sind DeMar DeRozan (22) und Bryn Forbes (17). Die Gastgeber aus Georgia werden von Trae Young (29) angeführt.

Auf die Spurs warten jetzt drei Heimspiele hintereinander. Am Donnerstag ist Oklahoma City Thunder im AT&T Center zu Gast.

James schreibt Geschichte

Einmal mehr können sich die Los Angeles Lakers (6-1) auf LeBron James verlassen. Mit seinem dritten Triple-Double in Folge hat der Superstar großen Anteil am 118:112-Erfolg bei den Chicago Bulls (2-6). Zudem ist er mit 34 Jahren und 310 Tagen der älteste Spieler der NBA-Geschichte, der drei Triple-Double in Folge schafft.

James verbucht 30 Punkte, 11 Assists und 10 Rebounds. Dabei scheinen die Bulls das Spiel unter Kontrolle zu haben, führen Anfang des dritten Viertels mit 67:48. Als James gegen Ende des dritten Abschnitts das Parkett verlässt, ist der Vorsprung auf zehn Punkte geschmolzen.

Bei seiner Rückkehr 8:37 Minuten vor dem Buzzer liegen die Lakers bereits 94:93 voran. James und Anthony Davis (15 Punkte, 7 Rebounds, 3 Assists) machen den Sack in der Schlussphase endgültig zu und fixieren den sechsten Sieg in Serie.

Hayward mit Karrriere-Bestleistung

Was für eine Geschichte! Vor zwei Jahre brach sich Gordon Hayward auf den Straßen Clevelands das Bein, verpasste beinahe die gesamte Saison 2017/18. In seiner Comeback-Saison 18/19 verbuchte er mit einem Durchschnitt von lediglich 11,5 Punkte den schlechtesten Wert seit seiner Rookie-Saison.

Am Dienstag (Ortszeit ) spielt Hayward beim 119:113-Sieg der Boston Celtics (5-1) über die Cleveland Cavaliers (2-5) groß auf. Er trifft alle seiner 17 Versuche vom Feld und stellt mit 39 Punkten eine neue Karriere-Bestleistung auf. Als Draufgabe verbucht der 29-Jährige acht Assists und sieben Rebounds und versenkt vier von vier Freiwürfen.

Seine bisherige Bestleistung lag bei 35 Punkten für die Celtics und datiert vom 2. Jänner 2019 aus dem Spiel gegen die Timberwolves.

Aktuell liegt er damit bei einem Durchschnittswert von 20,3 Punkten pro Spiel. Zum Vergleich: Als er 2016/17 erstmals ins All-Star-Team gewählt wurde, lag dieser bei 21,9.

Weitere Ergebnisse:

Charlotte Hornets vs. Indiana Pacers 122:120
Oklahoma City Thunder vs. Orlando Magic 102:94
Denver Nugges vs. Miami Heat 109:89

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: John Collins wird wegen Dopings für 25 Spiele gesperrt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare