Pöltl mit mehr Fouls als Minuten am Parkett

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Toronto Raptors (27-13) besiegen in der NBA die New York Knicks (18-23) klar mit 116:101.

DeMar DeRozan ist mit 23 Punkten Top-Scorer der Partie, ihm folgt DeMarre Carroll mit 20 und Kyle Lowry mit 16. Jonas Valanciunas gelingen nicht weniger als 16 Rebounds.

Jakob Pöltl kommt im vierten Viertel für einen Kurzauftritt auf das Parkett, darf aber nur vier Minuten spielen.

Denn in dieser Zeit begeht der Wiener gleich fünf Fouls - einige Schiedsrichter-Entscheidungen sind allerdings umstritten.

Dritter Sieg in Serie

Pöltl bleibt zudem ohne Punkt, Rebound, Block oder Steal - dafür darf der Österreicher sich darüber freuen, dass die Raptors drei Siege in Serie feiern (bei allen war Pöltl im Einsatz) und Platz zwei in der Eastern Conference hinter den Cleveland Cavaliers absichern.

Auf Rang vier befinden sich die Atlanta Hawks (23-17), die die Milwaukee Bucks (20:19) 111:98 schlagen.

Die Dallas Mavericks (13-27) feiern indes einen 98:87-Sieg gegen die Minnesota Timberwolves (14-27).

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Rauferei: Daniel Segovia tritt verbal nach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare