Lakers verlieren Krimi im Big Apple

Lakers verlieren Krimi im Big Apple Foto: © getty
 

Die Bilanz der Lakers ist wieder negativ. Die Star-Truppe aus Los Angeles verliert das Spiel bei den Knicks mit 100:106 und kassiert damit die zehnte Niederlage im 19. Spiel.

In New York entwickelt sich ein echter Krimi - die Gastgeber führen im zweiten Viertel zwischenzeitlich sogar schon mit 25 Punkten Vorsprung, doch gegen Ende des dritten Viertels gleichen die Lakers zwei Mal aus, ehe die Knicks im finalen Viertel erst wieder davonziehen.

Den Gästen aus Kalifornien reicht auch ein Triple-Double von Russell Westbrook (31 Punkte, 13 Rebounds, 10 Assists) nicht, LeBron James fehlt gesperrt. Bei den Knicks glänzen Julius Randle (20 Punkte, 16 Rebounds) und Evan Fournier (26).

Der zuletzt verletzte Luka Doncic führt die Mavericks in Los Angeles zu einem 112:104-Overtime-Sieg gegen die Clippers. Mit 26 Punkten, 9 Rebounds und Assists nimmt der Slowene bei seiner Rückkehr auch prompt wieder das Heft in die Hand.

Die Heat gewinnen in Detroit mit 100:92 und Portland jubelt über einen 119:100-Heimsieg gegen die Nuggets.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..