Lakers holen sich ersten Matchball gegen Rockets

Lakers holen sich ersten Matchball gegen Rockets Foto: © getty
 

Die Los Angeles Lakers zittern, aber fahren im Endeffekt doch einen 110:100-Sieg gegen die Houston Rockets ein.

Damit geht das topgesetzte Team in den Western-Conference-Semifinals mit 3:1 in Führung und hat im kommenden Spiel den ersten Matchball auf die Vorentscheidung in der best-of-7-Serie.

Die Lakers spielen vorneweg, gleich sechs Spieler scoren zweistellig, allen voran Anthony Davis mit 29 Punkten und 12 Rebounds mit einem Double-Double. Unterstützt wird er von Superstar LeBron James, der auf 16 Punkte, 15 Rebounds und 9 Assists kommt, aber unter den Erwartungen bleibt. Doch in der Breite überzeugt das Team aus L.A.

Wieder einmal nicht zusetzen kann Houstons James Harden, der nur auf 21 Punkte und 10 Zähler kommt und nach schwachem Start und drei Fouls bereits im zweiten Viertel erstmals auf der Bank taktierte. Bester Mann der Rockets ist Russell Westbrook mit 25 Punkten. Zwischenzeitlich beträgt der Vorsprung 22 Zähler, doch Unkonzentriertheiten und leichte Ballverluste der Lakers bringen die Rockets noch einmal ins Spiel.

Mit einem 15:2-Run überraschen die Rockets die Lakers und reduzieren den Rückstand in weiterer Folge auf nur fünf Punkte. Allerdings wacht der große Titel-Favorit rechtzeitig auf und bringt den Sieg über die Ziellinie. Bereits in Spiel fünf in der Nacht von Samstag auf Sonntag könnten die Lakers erstmals seit 2010 wieder in die Conference Finals einziehen.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..